Reduzierung von CO2- Emissionen

(slk) Für die Wärme-Bereitstellung in Deutschland wird fast die Hälfte des gesamten Energieverbrauchs benötigt. Trotzdem steht Wärme im Gegensatz zu Strom oder Verkehr nur selten im Fokus, wenn es ums Thema “Energiewende” geht.

Keine Energiewende ohne Wärmewende

Die Tettnanger Grünen lassen sich von ihrem Mitglied Daniel Hegele über die hier vorhandenen Möglichkeiten zur massiven Reduzierung von CO2-Emissionen informieren. Der Referent arbeitet seit über 20 Jahren beruflich im Bereich der erneuerbaren Wärme-Energie (Solare Wärme, Holzenergie, Wärmepumpen). Sein Referat zum Thema “Keine Energiewende ohne Wärmewende” soll zuerst Grundlagen und Zusammenhänge erklären. Anschließend können an dem Abend konkrete Möglichkeiten für sinnvolle Wärme-Energiesysteme nicht nur für Einfamilien-Häuser, sondern auch interessante Wege für Neubaugebiete diskutiert werden.
Herzlich willkommen im Hotel Ritter, Karlstraße am Dienstag, 21. Juli um 20 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten bis 19.7. bei c.knapp@gruene-tettnang.de. Die Veranstaltung wird auch im Internet übertragen, der Link wird vorher den Interessenten bekannt gegeben.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel