Neue Sporthalle zum neuen Schuljahr?

Möglich wäre es – das wurde mit der Präsentation von Dr. Thomas Schalk in der Ortsverbandssitzung am 23. Januar 2018 deutlich. Sehr unbefriedigend nicht nur für den Schul-, sondern auch Vereinssport sind die Zustände mit den Turnhallen und der Stadthalle in Tettnang. Vor allem die Gemeinschaftsschule sei vom Ausfall des Sportunterrichts betroffen.
„Und Freitags von 14 bis 15.30 Uhr in die Halle nach Obereisenbach auszuweichen, ist für mich als Arbeitnehmer und ehrenamtlicher Trainer leider keine Alternative.“ Dr. Thomas Schalk – als Vater zweier Kinder und Fußballtrainer im TSV – suchte nach Lösungen, die finanzierbar und schnell errichtbar sind. Mit der Firma Neptunus, die bereits bei seinem Arbeitgeber ZF in Friedrichshafen eine – allerdings anders genutzte – Halle errichtet hatte, stellte er diese mögliche Variante vor.
Erfahrungen mit Sporthallen, die auch der Energieeinsparverordnung (ENEV) entsprechen, weist die holländische Firma jedoch mit Bauten in Nürnberg, München, Frankfurt und Köln und Luxemburg nach. Die vorläufige Kostenschätzung würde sich bei einer Halle mit 3 Plätzen (inklusive Umkleiden, Sanitäranlagen, Trennwänden) auf ca 2,5 Millionen Euro belaufen. Mit sehr viel geringeren Heizkosten als bisher in der Stadthalle (fünstellig pro Jahr) ist zu rechnen.
Dauerlösung oder Übergang?
Mitglieder, weitere Parteivertreter (FWV und CDU) und Gäste diskutierten am Abend die Dringlichkeit, den möglichen Standort (z.B. roter Platz). Wenn wirklich Interesse bestehe, müsse man sich für ein genaueres Angebot mit der Firma absprechen. Aspekte von einer Standzeit von 20 Jahren, über Schall- und Brandschutz sowie die Gewinnung von Sponsoren für das Projekt wurden angerissen. Aufgrund der Bausumme, so Hans Schöpf, würde eine Aussschreibungspflicht für ein Turnhallen-Projekt bestehen. Angedacht wurde die Idee, sich z.B. in München eine Halle im Betrieb bzw. den Bau der ZF in Friedrichshafen anzusehen. Am 31. Januar wird das Thema Sporthalle im Gemeinderat besprochen, sinnvoll wäre es, wenn Interessierte an der Sitzung im Rathaus teilnehmen. (Beginn 16 Uhr)
Um sich Bilder von Sport-Hallen anzusehen, link benutzen
https://www.neptunus.de

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld