Keine Unterstützung für die Abschiebepraxis

Unsere Diskussion an der Basis über das Thema Asyl, die unsägliche Bearbeitungsdauer von Anträgen beim BAMF und das immer wieder diskutierte und nie eingeführte Einwanderungsgesetz ergab: Die Anwesenden bei der Februar-Sitzung haben sich alle ablehnend und kritisch zu den Abschiebungen nach Afghanistan geäußert. Menschen aus einem Land, in dem Krieg herrscht, einem Land, wo Menschen sich nicht ernähren können, müssen ein Recht haben in Deutschland zu bleiben. Wir stehen nicht hinter der Entscheidung der Landesregierung.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel